EIN BITTER DER GESCHICHTE SCHREIBT

Fernet-Branca ist eine Erfolgsgeschichte Made in Italy, die 1845 mit Bernardino Branca begann: sein einzigartiges und immer noch geheimes Rezept aus Zutaten aus der ganzen Welt hat Fernet-Branca  zum beliebtesten italienischen Likör der Welt gemacht.

Mit dem Bitter entstand die Brennerei Fratelli Branca Distillerie, und bald darauf  die erste Produktionsstätte in Mailand in Corso di Porta Nuova, die bald schon mehr als 300 Arbeiter zählt. Die Geschichte von Branca ist eine Geschichte der Menschen – auf italienische Art – die dank der geheimnisvollen Aura die ihn seit jeher umgibt zur Legende wird: das Rätsel um die Formel, die in einem Safe aufbewahrt wird und nur dem amtierenden Präsidenten zugänglich ist, und die vom Vater an den Sohn weitergegeben wird.

Die erste Anzeige von Fernet-Branca, wurde 1865 in der Zeitung „La Perseveranza“ veröffentlicht. In diesem ersten 10×10 cm Druck wird Fernet-Branca einfach Fernet genannt und für seine wohltuenden und heilenden Eigenschaften bei Fieber und  Angstzuständen gepriesen.

Am 5. März 1876 inserierte Fernet-Branca in der ersten Ausgabe der kommenden,  wichtigsten nationalen Tageszeitung, dem Corriere della Sera, und zog sofort das Interesse von Ärzten, Oberärzten und Leitern von Pflegeheimen auf sich. Deren ausdrückliches Lob war entscheidend für die wachsende Zustimmung in der Bevölkerung, die das neue Fernet-Branca Rezept annahm.

Fernet-Branca wurde und wird in der ganzen Welt geliebt. 1907 übernimmt Dino Branca die Leitung der Firma Fratelli Branca Distillerie. Nach dem Motto „Novar Serbando“ erobert Fratelli Branca die Märkte Europas und Amerikas und bekräftigt damit seine internationale Ausrichtung.

In Buenos Aires, Saint Louis und auch in Chiasso in der Schweiz werden neue Werke eingeweiht. Dino Branca eröffnet eine neue Filiale in New York. Das Mailänder Werk wird schließlich dahin verlegt, wo noch heute sein historischer Sitz in der Via Resegone ist.

Noch davor, im Jahre 1972, hat Fratelli Branca den Turm von Littoria der heute Torre Branca genannt wird, restauriert und seit 1997 wieder dem Publikum zugänglich gemacht. Er wurde vom Architekten Giò Ponti entworfen und 1933 erbaut. Durch die Restaurierung und die Rückgabe dieses architektonischen und künstlerischen Juwels an die Stadt, trug Branca ein Stück zum mailänder Stolz bei. Hier geht es in erster Linie um die Schaffung eines kreativen Zentrums, eines Bezugspunktes, der einem neuen Unternehmen den Weg in die Zukunft weist und als städtisches Symbol heute nicht mehr weg zu denken ist.

Branca liebt Restaurierungssprojekte: Im Sommer 2003 begann in St. Louis das Projekt zur Umwandlung der ehemaligen Branca Destillerie in ein Museum.

Die Renovierung des Gebäudes wird dem Architekten Jean-Michel Wilmotte anvertraut, der die Pläne des zukünftigen Ausstellungsraumes in zwei Phasen entwirft.
Um diesen Ort zu beleben und die Gründung einer gemeinnützigen Stiftung als kulturelle Einrichtung vorzubereiten, ist der Fernet-Branca Museumsverein für zeitgenössische Kunst in St. Louis zuständig, der 2011 das Zepter an die Fernet-Branca-Stiftung übergibt.

Seit 2013 wird das Museum von Jean-Pierre Sugie geleitet.

verbunden

BIST DU SCHON 18 JAHRE ALT?

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um diese Seite zu besuchen.
TRINKE VERANTWORTUNGSBEWUSST
FRATELLI BRANCA DISTILLERIE SRL © 2017, Via Broletto 35, 20121 Milano, Italia
Eingetragen im Handelsregister von Mailand n. 00720670157 - Steuer-Code und P.IVA n.: 00720670157 capitale sociale Euro 1.500.000,00 I.V.A.